Am 05.01.1947 wurde ich in Wingst, in der Nähe von Cuxhaven, geboren.

Meine Eltern waren Kriegsflüchtlinge und blieben 2 Jahre in diesem bitter kalten Örtchen bis wir nach Hemmoor Basbeck gezogen sind. Hier habe ich mit 15 Jahren meinen Schulabschluss erhalten und selbst nachdem der Schuldirektor meine Eltern zuhause besuchte um mich umzustimmen mein Abitur zu machen, wollte ich trotzdem lieber reisen und Abenteuer erleben.

1962 habe ich meinen sehr geschätzten Ehemann in Hemmoor kennen lernen dürfen. Er war nicht gerade erfreut darüber, dass ich 1963 nach Hamburg ziehen wollte, um in einem Fernmeldeamt zu arbeiten. 3 Jahre habe ich dort eine wunderschöne Zeit verbringen können, um als junges Mädchen in einer Großstadt mit tollen Menschen in einer Wohngemeinschaft zu leben.

Anschließend wollte ich 1965 mit 18 Jahren für einige Zeit als Au pair nach Frankreich reisen, jedoch kam mir die Schwangerschaft zuvor. Daher blieben wir in dem Ort, in dem auch meine Schwiegereltern lebten und dort erfolgreich einen Obst- und Blumengeschäft führten. Wie es sich zu dieser Zeit gehörte, habe ich noch vor der Geburt geheiratet. 1966 war ich also im Februar verlobt, im Mai verheiratet und im August kam auch schon die kleine Daniela. Kurz nach der Geburt verlor mein Schwiegervater leider durch Diabetes ein Bein, wonach sich mein Leben komplett änderte.

erika im Blumenladen_edited.jpg

Dieser traurige Schicksalsschlag war der Startschuss für mein neues Leben. Nun musste ich im Gartenbau helfen und lernte schnell mit frischem Obst, Gemüse, Kräutern und Blumen zu arbeiten. Nach einiger Zeit im Gemüsegarten interessierte ich mich immer mehr für gesunde Ernährung, ohne hin und wieder auch mal auf ein Stück Fleisch verzichten zu müssen. Ich stellte meine Ernährung um und konnte schon nach einiger Zeit feststellen, was für ein Einfluss die Ernährung auf unser Wohlgefühl hat. Schon nach kurzer Zeit, war ich Mutter und gestandene Gartenbau- und Gemüsehändlerin. Ich liebte meine Arbeit.

1969 ist meine 2. Tochter Birgitta geboren. Ich habe beide Mädchen in Osten zur Schule gebracht und lebte für die nächsten 14 Jahre dieses Leben einer fleißigen Arbeiterin und glücklichen Hausfrau.

Irgendwann überkam mich der Gedanke, dass das noch nicht alles sein sollte und ich hielt die Augen offen für den nächsten Schritt in meinem Leben.

Als ich dann eines Tages Anfang der 1980er von der örtlichen Politik gefragt wurde, ob ich nicht für den Gemeinderat kandidieren wollte, habe ich mich selbstverständlich aufstellen lassen. Erfreulicherweise wurde ich direkt gewählt und war sehr Stolz darüber, zukünftig positives für Osten mitbewirken zu dürfen. Die Zeit war auch nicht die einfachste, da ich die einzige Frau im Gemeinderat war und die Emanzipation noch nicht so fortgeschritten war. Ich kann aber stolz sagen, dass ich mich oft durchsetzen konnte. Daher kam auch mein Spruch, dass ich „Hornhaut auf den Ellebogen bekommen habe“, vor lauter Durchsetzungskämpfe.

1989 ist mein Enkelkind Gary geboren, der Sohn meiner Tochter Daniela, auf den ich später noch eingehen werde.
Mit einer anstrengenden aber glücklichen 7 Tage Woche, erlebte ich viele interessante Dinge und konnte viel wichtiges mitentscheiden. 10 Jahre dauerte mein Mitwirken beim Rat der Gemeinde bis ich zur stellvertretende Bürgermeisterin von Osten vorgeschlagen und direkt gewählt wurde, was mich wieder mit stolz erfüllte.

Ich entschied mich dann 1991 im Samtgemeinderat zu arbeiten. Ich durfte dort viele Fachausschüsse leiten und mich außerdem viel ehrenamtlich einbringen.

thumbnailxax_edited_edited.jpg

Ende der 90er stellte ich für mich fest, dass der Weg in der Politik sehr erfüllend und lehrreich war, jedoch wollte ich wieder mehr Zeit mit meine Familie verbringen, daher zog ich mich 2001 aus der Politik zurück.

Schlussendlich konnte ich zu diesem Zeitpunkt auf 38 Jahre zurückblicken, in denen ich täglich rund um die Uhr 7 Tage die Woche gearbeitet habe. Ich muss heute noch lächeln, wenn jemand sich freitags erschöpft auf das freie Wochenende freut. =) Da ich dann 2001 wieder mehr Zeit hatte, die ich mit meinem Mann im Geschäft verbringen konnte, genoss ich jede Minute meines neuen Lebens. Bald stand auch schon die Rente bevor, jedoch wusste ich zu diesem Zeitpunkt schon, dass ich mir danach endlich einen großen Traum erfüllen würde. Ich hatte endlich die Zeit, um mich mit all meiner Energie darauf zu konzentrieren Menschen zu helfen, ein gesünderes und energiereicheres Leben führen zu können.

2004 habe ich nochmal ganz neu angefangen und mit 54 Jahren eine Ausbildung zur Wellnessberaterin begonnen. Mit 88 Einheiten absolvierte ich die Lehre und war eine der ersten von 10 Wellnessberater in ganz Niedersachsen. Da ich die Ausbildung in Lüneburg durchführen musste, war es für mich normal morgens früh mit dem Zug zur Schule zu fahren, um dann nachmittags wieder zurück zu sein. Denn ich musste anschließend meinen Kittel anziehen und im Tante Emma Laden arbeiten. Auch zu diesem Zeitpunkt meines Lebens, scheute ich keinen Aufwand.

Dank meines Fleißes habe ich die Ausbildung mit Bravour bestanden und war auch schon bereit für die nächsten Ausbildungen, die ich mir vorgenommen hatte, um meine zukünftigen Kunden rundum bestmöglich beraten zu können.

2006 habe ich mir für den Bewegungsablauf eine gelenkschonende und moderne Sportart namens "Aqua Nordic Walking" ausgesucht. Dank der unterschiedlichen Möglichkeiten den Schweregrad zu regulieren, kann man in jeder Gewichts- und Altersklasse diese Sportart betreiben. Daher sind für jeden individuelle Übungen dabei, um Einheiten erfolgreich bestreiten zu können.

Unsere Ausbildungsstätte befand sich am Bodensee und wurde von dem damaligen Weltmeister Mika Epp in Aqua - Nordic Walking geleitet. Diese Ausbildung konnte ich mit Bestleistung bestehen und meldete mich anschließend noch für "Aqua-Nordic-Walking" an, um auch hier den Trainerschein zu erhalten.

2007 konnte ich auch diesen nach einigen Einheiten erfolgreich bestehen. Außerdem absolvierte ich im Jahr 2006 den Gäste- und Eventführer um schlussendlich ein komplettes Paket anbieten zu können, wo ich Bewegung, Ernährung, wichtiges Wissen über die Funktion des Stoffwechsels und Natur zu einer Reise verbinden. Ich spezialisierte mich immer mehr auf die Arbeit mit körperlich beeinträchtigten und/oder älteren Personen, da ich viele Menschen kenne die auch im höheren Alter jemanden brauchen der sie bei diesem wichtigen Thema an die Hand nimmt. Da es mir ebenfalls an Lebenderfahrung nicht mangelt, kann ich dadurch Inhalte an Menschen mit ebenfalls reicher Lebenserfahrung verständlicher transportieren.

Während ich mich als Wellnessberaterin weiterentwickelte, kam mein Enkelkind Gary ebenfalls auf die Idee, ein möglichst gesundes Leben führen zu wollen. Er stellte schon als 17 - jähriger junger Mann fest, dass er kein Fleisch und keine tierischen Produkte mehr zu sich nehmen und damit sein weiteres Leben vegan bestreiten wollte. Er interessierte sich schon sehr früh für alternative Ernährungsmethoden und Heilkunde. 2013 änderte er erneut seine Ernährung und begann das Leben als Fruttarier zu bestreiten. Sein Allgemeinwissen über den menschlichen Körper und die Ernährung, hat er sich im Laufe seines Lebens mit starkem Interesse und vielen Seminare angeeignet. Er lebt inzwischen in Paraguay auf seinem Grundstück in der Natur und ist Spezialist für regenerative Entgiftung. Als live Coach konnte er schon vielen Menschen helfen. Sein Fokus liegt auf dem "Iris-Scan". Er hat die  "International School for detoxification" in Florida besucht, wo er bei Dr. Robert Morse das "Lesen der Iris" gelernt hat. Er konnte mit seiner Auswertung bisher schon vielen Menschen auf toxische Bereiche im Körper hinweisen und die passende Entgiftung empfehlen. Ich kann nur jedem ans Herz legen, sich mit dem Thema zu befassen und kann ihn nur wärmstens empfehlen. www.fruitfulsolution.com

2021 habe ich ihn in Paraguay besucht und habe gemeinsame Zeit sehr genossen. Er hat sich dort ein sehr beeindruckendes Leben aufgebaut und macht mich sehr stolz.

Gary_edited.jpg
21.03m2.jpeg

Peppe Cucina Italiana am Rhein

Foto von_(5)_edited.jpg

Vielen Dank für euer Interesse!
Hier ein kleiner Vorgeschmack...

Am 12.02.1988 ist Giuseppe Sciandrone in eine Küsten-Kleinstadt in Sizilien namens Licata geboren. Er durchlief dort eine glückliche Kindheit und musste im Alter von 12 Jahren mit seiner Familie nach Deutschland auswandern. Relativ rasch lernte er mit seinem Ehrgeiz die Sprache und die deutsche Kulter kennen. Nach mehreren Arbeitsstellen und einem für  sein Alter hohen Schatz an Erfahrungen in der Gastronomie, bot sich bei ihm die Möglichkeit im Jahr 2012 eine Ausbildung  bei seinen Schwiegereltern im Feinkostbetrieb Sapori D´italia durchzuführen. 

 

So begann seine Geschichte in der Südstadt Köln´s....

"Peppe Cucina Italiana"

Wie am Karolingerring alles begann...

Foto von_(52)_edited_edited.jpg

Das gemütliche Ladenlokal am Karolingerring 29 in der Südstadt, wurde von 2005-2016 von dem Ehepaar Fiorello als Feinkostladen betrieben. Die bei der Nachbarschaft für ihre italienischen Produkte sehr beliebt waren. So versorgte das Paar seine Gäste auch mit Kaffee und belegten Ciabatta.

Giuseppe Sciandrone - von allen Peppe genannt - ist der Schwiegersohn des Ehepaars und absolvierte in dem Feinkostladen von 2009 - 2012 seine Ausbildung zum Verkäufer. Peppe‘s Eltern selbst lebten bis vor kurzem noch in Licata/Sizilien und sind ausgebildete Köche. So wurde Peppe von Haus auf mit leckeren Gerichten aus der sizilianischen Küche groß. Auch kochte er selbst in seiner Freizeit und entdeckte dabei, dass Essen viel mehr ist als nur ein Gericht. Aus einem Hobby wurde mehr. Peppe‘s Auge für Ästhetik wuchs und mit seiner kreativen Ader wusste er seine Pasta Gerichte gekonnt zu präsentieren. Das Auge isst bekanntlich mit! Seine Eltern haben in Sizilien Olivenbäume und produzieren ihr eigenes Öl. Ebenfalls ernten sie Tomaten. Und genau das wollte Peppe sich zu nutze machen. Während seiner Ausbildung machte er sich also Gedanken über eine Selbstständigkeit und überlegte sich später komplett seinem Hobby, dem kochen zu widmen.

2011-12-31 20.42.08.jpg
Foto von_(7).jpg

Im Jahre 2016 entschied das Paar Fiorello nach 11 Jahren Feinkostbetrieb kürzer zu treten und bot Peppe die Übernahme an, um seine Ideen umsetzen und seinen Traum verwirklichen zu können. So kam der Moment, wo Peppe seinen Mut zusammennahm und sich entschloss, sein eigenes Restaurant zu eröffnen.

Im November 2016 startete Peppe mithilfe der Familie und Freunde innerhalb weniger Tage den Umbau des Lokals zu seinem  Restaurant “Peppe Cucina italiana“.

MARCUS-SCHEUERMANN_DIGITAL-ARTIST_Peppe_03-2017--3.jpg
Foto von_(43).jpg
Foto von_(47).jpg
Foto von_(23).jpg
Foto von_(49).jpg
Foto von_(22)_edited.jpg

Im Januar 2017 eröffnete Peppe endlich sein Restaurant und seine Erfolgsgeschichte begann.  Selbst Profi-Sportler und Schauspieler gehen hier ein und aus.

Das Restaurant war schon nach kurzer Zeit sehr beliebt und stark besucht. Außerdem hat Peppe neben seinem klassischen Restaurant Geschäft einen Fokus im Catering gesetzt. Neben der Gastronomie importiert Peppe zusätzlich Waren aus Süditalien und vertreibt diese erfolgreich.

Foto von_(1).jpg

2018 absolvierte sein Bruder Francesco in Sizilien erfolgreich seine Ausbildung zum Koch und schloß sich dem Team an. Peppe’s Mannschaft besteht mittlerweile aus mehreren Köchen vielen Service-Mitarbeitern und Büroangestellten.

Bis heute ist es für Peppe ein seltsames aber positives Gefühl, seine Gerichte in dem Laden zuzubereiten, wo er einst seine Ausbildung gemacht hat. Peppe ist bekennender Koch aus Leidenschaft und beweist, dass man mit Passion und Freude einer Tätigkeit nachgehen kann, die Erfolg bringt. Auch sein offener und freundlicher Umgang mit Menschen machen ihn aus, womit er bei sich mittlerweile viele Stammgäste begrüßt.

MARCUS-SCHEUERMANN_DIGITAL-ARTIST_Peppe_03-2017-6448_edited.jpg
Foto von__edited.jpg
Foto von_(5).jpg

Peppe Cucina Italiana am Rhein

Im Juni 2022 hat Peppe nach einem Jahr Suche endlich eine Lokalität gefunden, die ihm vollkommen zugesagt hat. Im Dezember 2022 wird er mit seinem Team und allen Gästen seine Eröffnung feiern.

Auch du bist herzlich eingeladen!

Mehr Informationen erhälst du in Kürze auf unserer Homepage. Wir freuen uns euch!

Das Team Peppe Cucina Italiana

2012